Hauptinhalt

Fernsehen

Öffentlich-rechtliches Fernsehen

Fernsehen © SK

Mitteldeutscher Rundfunk

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) ist die Landesrundfunkanstalt der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Er hat seinen Sitz in Leipzig.

Der Mitteldeutsche Rundfunk verbreitet in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen überregionale und auf das jeweilige Land zugeschnittene Angebote. So wird in und für Sachsen beispielsweise der »Sachsenspiegel« aber auch die sorbische Sendung »wuhladko« produziert. Darüber hinaus erstellt der MDR für die ARD Beiträge für die Sendereihe »Tatort« sowie die erfolgreiche Krankenhausserie »In aller Freundschaft«.

Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland

Die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) ist ein Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland, die das Gemeinschaftsprogramm »Das Erste« sowie regional eigene Programme produziert. Gemeinsam mit dem ZDF und dem Deutschlandradio bildet die ARD den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland.

Zweites Deutsches Fernsehen

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) ist eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt und eine der größten Rundfunkanstalten Europas. Gemeinsam mit der ARD und dem Deutschlandradio bildet das ZDF den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland.

Das ZDF bietet, wie die Mitglieder der ARD, ein Vollprogramm aus Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung. Es präsentiert einen Überblick über Ereignisse weltweit und vermittelt ein umfassendes Bild der deutschen Gesellschaft.

Das ZDF hat seinen Sitz im Mainzer Stadtteil Lerchenberg. In Sachsen hat das ZDF ein Landesstudio in Dresden. Regelmäßig werden dort Berichte für das laufende Programm produziert.

Weitere Informationen zum ZDF:

Privates lokales und regionales Fernsehen

In Sachsen verbreiten rund 60 lizenzierte private Veranstalter lokale und regionale Fernsehprogramme. Das gewährleistet eine lokale Informationsversorgung, die in dieser Breite und Ortsbezogenheit in keinem anderen Bundesland zu finden ist. Lizenziert werden die Sender durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM).

Einige Beispiele:

zurück zum Seitenanfang